Weiterbildung im ZfP Emmendingen

Fort- und Weiterbildung

Entdecken Sie Ihre Möglichkeiten! Uns ist an Ihrer Fort- und Weiterbildung sehr gelegen. Denn je qualifizierter Sie sind, desto qualifizierter ist die Betreuung unserer Patienten. Deshalb unterstützen wir Sie sowohl zeitlich als auch finanziell bei dem Auf- und Ausbau Ihrer Fähigkeiten. Und natürlich liegt uns Ihre Gesundheit sehr am Herzen, weshalb wir Ihnen bei der Arbeit mit unseren Patienten durch Deeskalationsschulungen helfen und Ihnen eine Ausbildung als Deeskalationstrainer ermöglichen.

Sie haben eine ganz besondere Fortbildung im Sinn? Sprechen Sie uns an!

ZFP Mitarbeiter Portrait 2

„Das ZfP bietet umfassende Möglichkeiten für die ärztliche Weiterbildung und fördert Karrieren, von der Freistellung bis zur Kostenübernahme.“

 

Unser Weiterbildungsangebot ist Berufsfeld-spezifisch und sehr breit gefächert. Von renommierten Experten begleitete Inhouse-Workshops gehören genauso dazu wie Fachtagungen, Kongresse und externe Seminare. Als Führungskraft erhalten Sie – unabhängig von der Berufsgruppe – im Rahmen unseres modular aufgebauten Schulungsprogramms „Fit für Führung“ die Gelegenheit, Ihre Fähigkeiten und Ihr Führungsverhalten weiter auf- und auszubauen; Austausch mit Führungskräften anderer Bereiche und Berufsgruppen inklusive – ganz im Sinne unseres multiprofessionellen Zusammenarbeitens.

Ärztliche Weiterbildung

Als Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Freiburg haben wir die volle Weiterbildungsbefugnis

  • zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
  • zum Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie (36 Monate auf unserer Station im Kreiskrankenhaus Emmendingen) sowie
  • für die Zusatzweiterbildung Geriatrie (18 Monate) für Fachärzte aller Fachrichtungen
     

Darüber hinaus haben wir Weiterbildungsbefugnisse

  • für die Schwerpunktbezeichnung „Forensische Psychiatrie und Psychotherapie“
  • für ein Jahr Innere Medizin
  • für ein Jahr Neurologie
  • zum Erwerb der Zusatzbezeichnung „Suchtmedizin“ an der Ärztekammer Freiburg durch die leitenden Ärzte der Klinik für Suchtmedizin
  • zum Erwerb der Zusatzbezeichnung „Palliativmedizin“ über die Ärztekammer Freiburg unter Beteiligung der leitenden Ärzte der Klink für Alterspsychiatrie und -psychotherapie

 

Ihre Psychotherapeutische Weiterbildung unterstützen wir durch hausinterne Balint- und Supervisionsgruppen. Aufgrund unserer Nähe zur Universitätsklinik Freiburg haben Sie die Möglichkeit, auch an den Fort- und Weiterbildungsangeboten der dortigen Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie teilzunehmen und beispielsweise das psychotherapeutische Grund- und Aufbaucurriculum zu besuchen. 

Informationen zur Famulatur und zum Praktischen Jahr finden Sie hier.

Info-Broschüre Ärztliche Weiterbildung

ZFP Mitarbeiter Portrait 24

„Engagierte Pflege-Mitarbeiter werden von ihren Führungskräften gefördert und ermutigt, Verantwortung zu übernehmen – dadurch ergeben sich spannende neue Karrierepfade und Herausforderungen.“

Fort- und Weiterbildung für Pflegekräfte

Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir die Qualität der Pflege systematisch und kontinuierlich weiter! Deshalb gehört eine mehrtägige Schulung zur Grund- und Aufbauqualifikation in psychiatrischer Pflege genauso zu unserem Standard-Fortbildungsprogramm wie fortlaufende Weiterqualifikationen zu den Themen Brandschutz, Arbeitssicherheit, Hygiene, Deeskalation sowie dem Umgang mit Notfällen.

Sie interessieren sich für eine Weiterbildung? In Kooperation mit staatlich anerkannten Ausbildungsstätten ermöglichen wir Ihnen beispielsweise die Weiterbildung

  • zur Pflege in der Psychiatrie
  • zur Pflege in der Gerontopsychiatrie
  • zur Leitung einer Station
  • zum Deeskalationstrainer
  • zum Fachwirt für Organisation und Führung
  • zum Praxisanleiter
     

Sie möchten (nochmal) studieren, wissen aber nicht, wie das zeitlich und finanziell drin sein sollte? Wir unterstützen Sie durch individuelle Fördermaßnahmen zeitlich und/oder finanziell, damit Sie beispielsweise einen der folgenden Studiengänge absolvieren können:
 

  • Psychische Gesundheit / Psychiatrische Pflege (B.A.)
  • Angewandte Pflegewissenschaften (B.A.)
  • Pflegewissenschaft (B.A.)
  • Management im Gesundheitswesen (B.A.)
  • Pflegewissenschaft (M.A.)
  • Community Mental Health (M.A.)
  • Management und Führungskompetenz (M.A.)

 

Sie arbeiten bereits langjährig in der Pflege, würden sich jedoch gerne zur staatlich anerkannten Pflegefachperson weiterqualifizieren?  Ein finanzieller Rückschritt auf eine Ausbildungsvergütung hat Sie jedoch bisher davon abgehalten? Wir bieten Qualifizierungsmaßnahmen, die für Sie finanziell machbar sind.